Rezept: Calpis-Konzentrat / Calpico selber machen


Calpis oder Calpico ist ein japanisches Softgetränk, welches auf Milchbasis besteht. Calpis ist übrigens der japanische Name dieses Getränks. Hier im Westen wurde es in Calpico umbenannt (wegen der pis-Endung, die wir hier ja eher mit negativen, wenig leckeren Sachen verbinden könnten ^^°)

Calpico kann man mittlerweile in jedem guten japanischen Restaurant bestellen, im Asialaden gibt es auch das Calpico-Konzentrat, das aber nicht gerade günstig ist. Durch Zufall habe ich entdeckt, dass man Calpis auch ganz einfach selber machen kann! Probiert es unbedingt mal aus, es ist sehr köstlich! *_*

Zutaten für 6-8 Gläser:
1 Becher guten Naturjoghurt (150g, cremig)
1 mittelgroße Zitrone
6-8 EL Zucker
Wasser zum Verdünnen

Zubereitung:
Schritt1: Joghurt in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft gründlich vermischen.
Schritt2: Nun nach und nach den Zucker hinzugeben und solange rühren, bis er sich komplett aufgelöst hat.
Schritt3: Zum Servieren gebt ihr einfach 3-5 EL Calpico-Konzentrat in ein Glas, füllt es mit Eiswürfeln auf und verdünnt das ganze mit Wasser. Gut umrühren und servieren! FERTIG!

Achtet darauf, dass ihr einen qualitativ hochwertigen Joghurt nehmt. Ich habe einen Bio-Joghurt genommen, der bereits cremig gerührt ist. Der Joghurt fängt nur minimal an zu flocken, wenn man ihn mit dem Zitronensaft vermischt und sobald man den Zucker daruntergerührt hat, verändert sich die Konsistenz der Flüssigkeit. Sie wird gelber und flüssiger.



Das Verhältnis zwischen Zitronensaft und Zucker könnt ihr je nach Geschmack anpassen. Ich mag es schön frisch und gebe meist um die 6 EL Zucker hinein. Je mehr Zucker man hineingibt, desto mehr wird der Geschmack und die Säure der Zitrone überdeckt. Ich finde mit etwas mehr Säure schmeckt es erfrischender. Wenn es euch aber zu zitronig oder sauer ist (hängt auch davon ab, wie groß und saftig eure Zitrone ist), gebt einfach mehr Zucker hinzu. Wenn ihr allerdings zuviel Zucker hinzugibt, schmeckt es einfach nur nach süßem Joghurt. Die Zitrone sollte auf jeden Fall noch zu schmecken sein und euer Gemisch so konzentriert sein, dass ihr es mit viel Wasser verdünnen könnt, ohne, dass es wässrig schmeckt. Die Konsistenz sollte jedenfalls nicht mehr zu joghurtartig sein.


Das fertige Konzentrat könnt ihr in Fläschchen abfüllen und im Kühlschrank ein paar Tage aufbewahren.


Mit dem Basis-Calpico-Konzentrat kann man auch viele weitere Geschmacksrichtungen kreieren.
Gebt einfach eines von den folgenden Zutaten zusammen mit eurem Konzentrat direkt ins Glas und rührt dann kräftig um:

- 3 EL frischgepresster Orangensaft inklusive Fruchtfleisch
- 1 EL gefrorene Heidelbeeren (siehe Foto unten)
- 2 EL Mango-Püree oder -Sirup
- 2 EL pürierte Honigmelone
- 3 EL Lychiesaft aus der Dose und ein paar Lychies
- 3 EL Ananassaft aus der Dose und ein paar Ananaswürfel
- Fruchtsirup aller Art (schaut mal in der Cocktail-Abteilung eures Supermarktes)

Zum zusätzlichen Süßen könnt ihr auch gezuckerte Kondensmilch (in Dosen oder in Tuben) hineingeben. Das gibt dem ganzen noch einen Calpico-ähnlicheren Geschmack finde ich! :)

Es gibt außerdem noch die Methode einen Calpico-Sirup zu kochen. Dabei erhitzt man den Yoghurt und den Zucker auf niedriger Flamme (nicht aufkochen lassen), bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nach dem Abkühlen wir dann der Zitronensaft hinzugegeben. Auf diese Weise lässt sich das Konzentrat wohl etwas länger lagern. Ich habe diese Methode allerdings noch nicht ausprobiert.

Ein weiterer Tipp von einer Blogleserin:
Sie hat zusätzlich zu der Mischung noch Yakkult und gezuckerte Kondensmilch dazugegeben. Auf diese Weise schmeckt das Ganze noch viel mehr nach Calpico findet sie. Probiert es aus! :)


Wenn ihr Mineralwasser zum Verdünnen nehmt, habt ihr dann Calpis-Soda. Das ist allerdings nicht so mein Geschmack. Ich mag es lieber mit stillem Wasser! :)




Ich finde Calpico und andere Softdrinks (wie Eistee oder Limonade) sollte man am Besten mit vielen Eiswürfeln trinken. Ohne ist mir das Getränk oft zu süß, aber die Eiswürfel gleichen das perfekt aus!

Der Geschmack ist dem vom Original-Calpico schon sehr nahe. Natürlich geht das nicht 100%ig (ich habe hier auch gerade keinen direkten Vergleich), aber es ist auf jeden Fall eine genial einfache und leckere Alternative! Das wird es bei mir diesen Sommer jetzt öfters geben! :D

Wer probiert es aus und kann mir davon berichten? :D




Übrigens gibt es auch ein sehr leckeres vietnamesisches Joghurt-Getränk, was ihr auch mal probieren solltet! :) 
blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes