Rezept: Kalter Seidentofu mit Sojasoße (hiyayakko)

Heute gabs bei mir ein sehr leckers, aber trotzdem einfaches Tofugericht. Hiyayakko bedeutet soviel wie "Kalter Tofu". Es wird kühl serviert und man benutzt dafür ausschließlich Seidentofu, das ist ein besonders weicher und cremiger Tofu. Das Gericht ist sehr beliebt im Sommer! Und heute war ja ein relativ schöner, sonniger Tag gewesen, sodass ich es ausnutzen musste :)

Zutaten:
200g Seidentofu
1/2 TL geriebener Ingwer
1 bis 2 TL Sojasoße
Gehackte Frühlingszwiebeln

Zubereitung:
Seidentofu entweder als großer Würfel auf einem Teller anrichten, oder mit einem Löffel in eine Schale portionieren. Geriebenen Ingwer darauf geben und Sojasoße darüber träufeln. Am Besten verwendet man dafür japanische Sojasoße (z.B. von Kikkoman) und keine Chinesische oder ähnliches. Dann nur noch mit Frühlingszwiebeln bestreuen. FERTIG!


Neben Frühlingszwiebeln kann man unter anderem auch folgendes als Topping verwenden:
- Bonito-Flocken
- fein geschnittes Shiso
- geriebener weißer Rettich
- gerösteter Sesam
- Sesamöl
- frisches Gemüse wie Gurke, Karotten, Tomate etc.
- Wasabi oder Nori

Seidentofu bekommt man oft im Asialaden oder auch im Bioladen. Hier hab ich bereits über die Marke Mori-Nu berichtet. Dieses Mal habe ich aber Seidentofu der Marke Taifun aus dem Bioladen verwendet.

Dim Sum / Har Gao im Chinatown

Heute gibts Fotos von Chinesischen Dumplings (Har Gao / Dim Sum). Das sind eine Art gedämpfter Maultaschen. Wir waren in Vietnam auch im Chinatown der Stadt. Dort gibt es viele chinesische Restaurants und Geschäfte. Die verschiedenen Har Gao werden frisch per Hand zubereitet, gedämpft und direkt mit dem Dampfkörbchen aus Bambus serviert. Es sind meistens 3 oder 4 Stück je Sorte. Eine Portion kostete in diesem Restaurant immer gleich, egal was für eine Art man bestellt. 33.000 VND, also umgerechnet 1 EUR und ein paar Cent (1EUR = 30.000VND).

Soviel ich weiß isst man sie normalerweise zum Frühstück mit einer Tasse Tee, haben wir jedenfalls gemacht (und viele andere Gäste auch, denn das Restaurant war schon in der Früh regelrecht überlaufen). Aber mittlerweile kann man sie zu jeder Tageszeit bekommen denke ich. Berichtigt mich bitte, falls ich da falsch liege ^^


Ich kann mich leider nicht mehr wirklich daran erinnern, was für eine Füllung jedes Hagao hatte, geschweige denn wie der chinesische Name jeder Sorte ist...  Es war meistens reines Shrimps, Shrimps gemischt mit irgendeinem Gemüse oder Shrimps gemischt mit Fleisch. Wir waren übrigens zu dritt, ich hab das nicht allein gegessen ;-)
Die Dim Sum kann man in Sojasoße oder schwarzem chinesischen Essig dippen. Die Dinger, die ich gegessen hab waren auf jeden Fall sooo lecker *_* Zart, aromatisch und saftig zugleich <3



Und hier noch ein interessantes Video über Dim-Sum mit Rezept, welches ich aber schonmal hier gepostet hatte. Die Frau ist für mich sowas wie der weibliche Jamie Oliver aber mit chinesischer Küche ^^ Ihr Name ist Ching He Huang. Auf Youtube gibt es einige Videos von ihr.

Hello Panda Milchcreme von Meiji

Hello Panda ist eine Snackreihe von Meiji. Ich habe sie aus meinem Urlaub in Vietnam mitgebracht. Dort konnte man sich diesen Snack für ungefähr 1EUR im Supermarkt kaufen. Es besteht aus einer Art gefüllten Kekskugeln.

Hello Panda gibt es in vielen Geschmacksrichtungen z.B. mit Schokoladencreme, Milchcreme und Erdbeercreme. Ich habe hier eine Packung mit Milchcreme gekauft. Die Kekse haben alle unterschiedliche Motive von kleinen Pandas, die gerade einer bestimmten Sportart nachgehn.

Der Teigmantel ist sehr knusprig und hat eine relativ dicke Wand. Geschmacklich erinnert er mich etwas an Butterkeks. Die Milchcreme passt gut dazu. Alles in allem sehr lecker und hat auf jeden Fall Suchtfaktor *_*

In Deutschland gibt es ein Produkt, welches vielleicht auf dem ersten Blick ähnlich aussieht - das sind diese gefüllten Koala-Kekse. Allerdings kann man beide überhaupt nicht vergleichen. Der Keks von "Hello Panda" schmeckt mir persönlich viel besser.

Fazit: Sehr lecker, kann ich auf jeden Fall empfehlen! :) Hello Panda kann man hier sicherlich mit etwas Glück im Asialaden bekommen oder im Internet wie z.B. JList oder bei DaeYang.


Meiji ist relativ bekannt für Snacks und Süßigkeiten. Ich habe schon relativ oft über Meiji-Produkte berichtet. Wer in der Suche oben rechts "Meiji" eingibt wird viele Ergebnisse dazu finden :)

Bento #108: Sommerrollen und Tomate


Ein frishes Bento mit Sommerrolen in meiner Hakoya-Fresco-Box. Wie schon oft habe ich allerdings nur ein Stockwerk dieser Bentobox benutzt. Obwohl sie somit eigentlich nur 450ml hat, macht sie trotzdem sehr gut satt finde ich. Zusätzlich zu der Box hatte ich noch einen Becher Joghurt dabei. :D

Inhalt: Sommerrollen mit Omlett, Takuan, rotes Shiso und übrig gebliebenes Fried Gluten. Dazu Tomaten und als Dip Hoisin-Erdnuss-Soße.

Zubehör: Pocky Chocolate Essstäbchen

Heute wieder ein Zubehör, was ich euch vorstellen möchte. Diese Essstäbchen sollen so aussehen wie Pocky-Stäbchen. Ich habe sie von hier, aber ich hab sie auch mal bei J-List gesehn. Es gibt sie auch noch in Rosa und in Weiß, das ist dann die Sorte Pocky-Erdbeere und Pocky Milch. ^^Allerdings ist die "Schokoladenschicht" nicht so lang, wie im Original-Pocky. Das liegt daran, weil man dann die Unterseite aufgeraut hat, damit man mit ihnen besser das Essen greifen kann.

Insgesamt liegen sie sehr gut in der Hand, sind sehr robust und haben gute Qualität. Ich esse sehr gerne mit ihnen ^^ Für Pockyfans ist das ein ideales Geschenk <3

Lotte Mochi Eis (Yukimi Daifuku), Taiyaki-Eis und Melonen-Eis

Während meines Urlaubs in Vietnam war ich auch in zahlreichen Supermärkten dort. Diese werden "Siu Thi" genannt und dort gibt es allerlei an Produkten. Es war sehr lustig die Snack-Abteilung zu durchforsten. Ähnlich wie im Asialaden entdeckt man viele (für Europäer) neuartige Leckereien in ungewöhnlichen Geschmacksrichtungen. Ich konnte auch viele japanische Snacks entdecken - vor allem von der Firma Lotte, Glico und Meiji.

Einige Snacks werde ich nach und nach in einem Extrabeitrag posten. Hier mal ein paar Schnappschüsse von verschiedenen Eissorten ^^

Ich habe endlich das bekannte Mochi-Eis von der Firma Lotte probieren können (sie soll dieses Eis erfunden haben). Das hatte ich ja beim letzten Mal leider versäumt. Und was soll ich sagen, es schmeckt echt lecker! *_* Das Mochi ist so unglaublich weich, obwohl es gefroren ist <3 Bei Amato gibt es übrigens gerade einen passendes Rezept für Mochi-Cream/Mochi-Eis.

Yukimi Daifuku gibt es auch als Mini-Version mit 9 Mochi je Packung.
Außerdem entdeckte ich Matchaeis von Meiji, welches ich auch schon in Düsseldorf probiert hatte. Und in einem anderen Supermarkt gab es Taiyaki-Eis und das, bei vielen bekannte, Melonen-Eis.

Falls ihr euch für die Preise interessiert: Zu diesem Zeitpunkt entsprach 1EUR = 30.000 Dong, also hatte z.B. das Mochi-Eis ungefähr 1,50EUR gekostet. Das sind aber schon relativ gepfefferte Preise. Normalerweise zahlt man für eine Portion Eis zwischen 10.000d is 20.000d.

Das Taiyaki-Eis bestand aus einer Waffel, die aussieht wie ein Fisch. Die Füllung war eine Schicht Anko mit einer Schicht Vanilleeis. Sehr lecker!

Neben solchen japanisch/koreanischen Eissorten gibt es natürlich auch typisch vietnamesisches Eis (habe aber keine Fotos) in Geschmacksrichtungen wie Taro, Mungobohne, Durian (sehr beliebt! >_<), aber auch Vanille, Schoko und Erdbeere.

Vor allem Erdbeere ist irgendwie bei vielen Leuten beliebt, wenn sie sich was gönnen wollen. Egal ob es im Frucht-Shake ist oder als Eis. Liegt wohl daran, dass Erdbeere dort eine eher seltene und somit exotischere Frucht ist (sie wächst nicht im Süden, weil es dort zu warm ist).

Bento #108: Nudelsalat, Gemüsegratin und Zuckermais

Heute ein kleines Bento aus meiner Eisbär-Kühlbox -> Gel CooMa. Weil die Box kleiner ist, als normale Bentoboxen, ist sie für Erwachsene eher als eine Snackbox zu sehen. Sie macht aber gut satt, wenn man noch etwas dazu mitnimmt. Z.B. in Kombination mit einem Apfel und einer kühlen Fruchtschorle während einer Radtour :)

Inhalt: Gemüsegratin-Rest vom Vortag, 1 Stück gegrillter Zuckermais, Reste-Nudelsalat mit Paprika, Gurke, Tomate und  Soja-Wurst vom Abendessen

Kulinarische Reise nach Vietnam (Delicious Vietnamese Food)

Wie ich ja bereits geschrieben hab, war ich für 3 Wochen in Vietnam, meistens im südlichen Teil des Landes. Was ich da so (kulinarisch) erlebt habe werde ich euch nun nach und nach berichten. Unter anderem war ich auch in einem Japanischen Cafe und im Chinatown von Saigon (Jetzt Ho-Chi-Minh-City).

Aber hier erst mal eine Auswahl an typischen vietnamesischen Speisen, die mir vor die Linse geraten sind. Das ist natürlich nur ein kleiner Ausschnitt von dem was wir da so gegessen haben. Ich hatte leider nicht immer meine Kamera dabei.

Hinweis: Einige Verlinkungen führen zu der Seite des Vietnamesischen Kochbuchs. Wenn man darauf klickt erscheint eine Fehlermeldung, das ist aber falsch. Sobald man in der URL-Leiste nochmals die Enter-Taste drückt erscheint die richtige Seite. Ich weiß nicht wieso das so ist...

- Vietnamesischer Salat (Goi) mit Garnelen und Schweinefleisch, dazu Krabbenchips und Chili-Fischsoße. [Informativer Link dazu]

- Mini-Butterkrebse (Softshell Crab) frittiert in einer Panade aus grünem getrockneten Klebreis (Com Xanh)

- Schonend gegarte Muscheln mit Zwiebeln
- In Knoblauch mariniert und gegrillte Muscheln (Fragt mich nicht, wie die Muscheln heissen XD)


- Frittierter Klebreis-Ball (Xoi Chien Phong). Der Klebreis wird in einer Pfanne voller Öl mit einer bestimmten Technik frittiert, sodass sich der Klebreis aufbläht und zu einer rießigen Kugel wird. Zum Anrichten drückt man die Kugel zusammen, sodass ein flacher Kreis entsteht. Das Ganze wird dann in Stücke geschnitten.

- Verschiedene gedämpfte Mini-Reisküchlein (Banh Beo, Banh It Tran etc.) mit getrockneten Shrimpsflocken, in Öl geschwenkte Frühlingszwiebeln und Croutons, dazu süßlich saure Knoblauch-Fischsoße [Informativer Link dazu]

- Kalte Reisnudeln mit gegrillten Fleischspießen und Frühlingsrolle (Bun Thit Nuong, Cha Gio) mit süßsaurem eingelegten Karotten und Rettich sowie in Öl geschwenkte Frühlingszwiebeln. Dazu gibt es ebenfalls die Knoblauch-Fischsoße

- Knusprig gebackene vietnamesische Crepes (Banh Xeo) mit Shrimps, gekochten Mungobohnen und Sprossen als Füllung. Man reisst davon Stücke ab, wickelt es in eine Art großem Salatblatt zusammen mit Kräutern und weiterem Gemüse wie Gurken zu einem Röllchen und dippt es dann in angemachter Knoblauch-Fischsoße.

- Frische handgemachte chinesische Eiernudeln in einer kräftigen Brühe mit Frühlingszwiebeln, Schnittknoblauch und Röstzwiebeln

Wir hatten ziemlich viele Nudelsuppen gegessen, leider hatte ich da nie die Kamera dabei :( Unter anderem Pho (Breite Reisnudelsuppe in kräftiger Rinderbrühe), Banh Canh Cua (Vietnamesische dicke Udon-Nudeln in einer Brühe mit Krabben), Bun Rieu (Dünne Reisnudeln mit Shrimps- oder Krabbenpaste, Tomaten und frittierten Tofuwürfeln), Hu Tieu (auch eine Reisnudelsuppe wird meist in Kombination mit Eiernudeln gegessen) und und und ^^

Und das Beste überhaupt:
Frisch gepresster Zuckerrohrsaft (Nuac Mia) <3 Der Zuckerrohr wird mit einer Maschine vor euren Augen gepresst, meist zusammen mit einer Vietnamesischen Orange (die ist aussen grün und innen orange) oder einem Stück Limette. Sehr erfrischend und von Natur aus süß. Das ist mit Abstand einer meiner absoluten Lieblingsgetränke *_*


Boah ich wünschte ich könnte das jetzt wieder trinken T_T

Ich hoffe ihr habt nun einen kleinen Einblick in die vietnamesische Küche bekommen :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button Verzeichnis für Blogs
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes