Bento #74: Panierter Fisch mit Kürbis-Reis und Wagashi

Ich hatte noch Hokkaido-Kürbis übrig und so kam er wieder wie hier in mein Bento :) Es ist übrigens diese Box.

Oben: Fisch in knuspriger Panade mit Shiso und Schnittlauch, zusammen mit Kürbis-Reis und schwarzem Sesam
Unten: Ein Gebäck aus der Wagashi-Mischung. Gurkensalat mit Sesamöl, Reisessig und schwarzem Sesam. Da drauf eine halbe Tomate.

BEGIN Japanoligy: Interessante Dokumentation über Bento

Gefunden bei nekobento und gleich begeistert! BEGIN Japanoligy ist eine Sendung, die jedes Mal ein bestimmtes Thema über Japan und dessen Kultur erzählt. Ganz typische Sachen wie Sushi, Soja, Reis, Kirschblüten, Kendo, Tempel etc. Die Auswahl ist wirklich riesig! Man kann alle Episoden bei Youtube und bei veoh kostenlos ansehen. Alle Episoden sind auf Englisch, das aber sehr leicht verständlich ist.

Ich werde aber trotzdem immer eine kleine Zusammenfassung auf Deutsch daneben schreiben, damit es für die Nicht-Englisch-Leser leichter verständlich ist :)


Zu Beginn natürlich gleich die Folge über Bento:


Am Anfang wird erklärt, was Bento ist und wo es überall eingesetzt wird. Bentos für Studenten oder Berufstätige aus dem Supermarkt oder selbstgemachte Bento für Schulkinder. Es wird erklärt woher Bento seinen Ursprung hat. Am Anfang war wohl der Reis, der in Form von Reisbällchen (Onigiri) auf langen Reisen oder für die Soldaten im Krieg mitgenommen wurde. Die etwas luxuriösen Bentos in Lackboxen wurde gerne von der Oberschicht zum Picknick mit genommen. Bento wurde auch früher zwischen den verschiedenen Aktpausen im Theater gereicht.
Es wird auch erklärt, dass Bento während der Kirschblütenzeit ein fester Bestandteil ist. Man nimmt die Bentobox mit unter dem Kirschbaum um sie darunter mit der Schönheit der Blüten und der Familie während einem Picknick zu genießen. Danach kommt ein kleiner Bericht über weitere Einsatzgebiete von Bento. Z.B. als Ekiben im Zug.


Im zweiten Teil wird erklärt, dass vile Bentos eigene Namen haben, je nachdem was sie beinhalten und für was sie bestimmt sind. Ob eine Box voller Meeresfrüchte oder extra figurbewusste Boxen für Frauen - für alles gibt es das richtige Bento ;-)
Ein kleiner Ausflug in die Charaben-Welt folgt darauf. Wir lernen eine berühmte Charaben-Künstlerin kennen: Miyazawa Mari. Sie hat eine Webseite und gibt gelegentlich sogar Ausstellungen. Die Frau ist Meisterin ihres Fachs! Auch wenn ich Charaben nicht oft mache bin ich jedes Mal erstaunt, was man alles daraus machen kann!
Danach wird erklärt, wie die traditionellen Holz-Bento-Boxen (Wappa oder Menpa genannt) hergestellt werden. Meistens bestehen diese Boxen aus Zypressen-Holz oder Zedern-Holz. Es wird auch gezeigt, wie die Boxen im Inneren lackiert werden, damit sie wasserdicht werden.


Im dritten Teil wird auch gezeigt, dass meistens nur die obere Etage der Bentobox lackiert wird. Sie wird ja traditionell mit den Beilagen gefüllt, die ja auch viel Flüssigkeit enthalten kann. Der untere Teil ist normalerweise komplett mit Reis befüllt und ist nicht lackiert. Das Holz "atmet" und nimmt viel Flüssigkeit aus dem Reis auf. Dies macht ihn nicht so "matschig". Außerdem unterstützt der Geruch des duftenden Holzes den Geschmack des Reis und macht ihn schmackhafter.

Am Ende erfolgt noch ein Bericht über Kaiseki. Eine japanische Darreichungsform von Essen. Auch hier wird darauf geachtet alle 5 verschiedenen Farben, Zubereitungsarten und Geschmacksrichtungen zu vereinen. Ebenso ist die Optik sehr wichtig. Wir sehen also, dass diese Art von Ästhetik in Japan überall zu finden ist. Japaner haben sehr viel Talent darin Kunst und ganze Welten auf kleinstem Raum zu erschaffen. Ob mit Bonsai, Ikebana, Japanischen Gärten, Wagashi oder eben Bento.

Kyoto Porzellan, Haushaltswaren & Bento-Boxen in Düsseldorf Teil11

Kyoto ist ein Fachhandel für Japanische Wohnkultur und liegt direkt neben dem Takumi in der Immermanstraße. Der Laden ist etwas edler und auch die Waren dort drin sind gehobener Preisklasse. Dafür sind sie sehr hochwertig und schön anzusehen.

Ich habe natürlich im Schaufenster auch gleich ein paar Bentoboxen entdeckt <3 Der Preis ist zwar nicht ohne, aber ich denke im Internet bekommt man die selbe Box + Versand aucc nicht viel billiger.

Der Laden selbst wäre bestimmt für Amato ein Traum :) Ein ganzer Schrank voller Matcha-Schalen und Zubehör für Tee und Wagashi. Dutzende wunderschöner Teekannen und anderes schönes Geschirr.

Hier im unteren Foto seht ihr übrigens eine große sehr teure Schüssel aus Holz. Sie wird oft zum Kneten von Nudeln oder ähnlichem benutzt. Wie z.B. Udon oder Soba. Allerdings gibt es mittlerweile auch ähnliche Schüsseln aus Stahl, die nicht so kostspielig sind. Es war auf jeden Fall eine interessante Erfahrung diese Dinge mal "live" sehen zu können.

Unendlich viel Geschirr und traditionelle Koch-Utensilien, schöne Stoffe und traditionelle Kleidung sind ebenfalls im Kyoto vertreten. Im inneren des Ladens findet man sogar noch weitere Bentoboxen! <3


Außerdem habe ich hier Tamagoyaki-Pfannen für rund 25EUR gesehen und schöne Ausstecher, allerdings für knapp 12EUR. Die selben Ausstecher habe ich im Daeyang für ungefähr 7EUR gesehen!

Insgesamt ist der Laden wirklich großartig, weil er eine richtig tolle Auswahl an schönen japanischen Sachen bietet. Leider ist der Preis etwas hoch, und auch nicht immer gerechtfertigt (z.B. das mit den Ausstechern, die es woanders viel billiger gibt). Einen Blick dort hinein schadet aber nie und für hochwertige Geschenke ist er ideal! Preise vergleichen würde ich aber trotzdem!

Weitere Teile meines Düsseldorf-Berichts: Teil1, Teil2, Teil3, Teil4, Teil5, Teil6, Teil7, Teil8, Teil9 und Teil10.

Free-Give-Away #2: Bento-Preise und Endspurt!

Hier seht ihr endlich die Bento-Sachen, die ich verlosen will :) Weil ich an 5 verschiedene Leute verschicken möchte sind die Sachen etwas kleiner, damit die Versandkosten für mich nicht so hoch sind. Deshalb gibt es leider keine Bentobox oder so zu gewinnen. Ich hoffe ihr freut euch dann trotzdem darüber ^^° Wenigstens ist diesmal die Chance etwas zu gewinnen etwas höher :)

Wie gesagt läuft die Aktion noch bis zum 31.08.2010, also wer noch mitmachen will, kann das hier gerne  tun :)

Die Preise sind:
- Mayonaisen-Behälter in Form von Affen-Gesichtern
- Sojasoßen-Fläschchen mit Tiermotiven
- 12 verschiedene lustige Foodpicks
- und 2 Bento-Taschen

Die meisten Sachen gibt es übrigens auch hier.

Bento #73: Honig-Kürbis, Spinat-Tamagoyaki nach cooking-with-dog


Neulich habe ich wieder einmal das Bento-Video von Cooking-with-dog angeschaut und es hat mich voll inspiriert. Zufällig hatten wir noch einen halben Hokkaido-Kürbis im Kühlschrank, sodass ich ihn gleich berarbeiten musste. Ich finde die Zusammenstellung echt toll, weil die Farben nur so leuchten <3

Wer das Video noch nicht kennt:

Oben: Rundkornreis mit Kürbiswürfel und schwarzen Sesam. Rucola mit Veggi-Burger und Tonkatso-Sauce. Tomate auf rotem Shiso.

Unten: Gebratener Hokkaido-Kürbis mit Honig und schwarzem Sesam, Spinat-Tamagoyaki, Tomaten aus dem Garten und Gurkensalat


Den Kürbis habe ich in einer Pfanne mit etwas mehr Öl angebraten, aber nicht frittiert. Es ist wichtig sehr klenie Hitze zu nehmen, da der Kürbis etwas länger braucht um gar zu werden. Er verbrennt deswegen sehr leicht!

Ich habe aus einem weiteren Stück Kürbis kleine Würfel geschnitten und ebenfalls angebraten. Die waren schneller gar. Alles wird auf Küchenpapier gegeben, damit das Öl aufgesaugt werden kann. Ihr könnt aber auch die größeren, bereits fertigen Kürbisstücke nehmen und daraus Würfel schneiden.

Einen Teil habe ich mit dem Reis vermischt und die großen Stücke leicht mit Honig beträufelt.


Auf den Fotos glänzt es schön und es schmeckt eigentlich sehr lecker! <3 Normalerweise vermischt man ja Süßkartoffel-Würfel mit Reis. Aber mit Kürbis schmeckt es auch lecker und die Konsistenz ist ähnlich.

Sweetpotato&mushroom rice bento

Takagi Books&More: Japanischer Buchladen & Bento-Boxen Düsseldorf

Dieses Mal handelt mein Bericht über den japanischen Buchladen Takagi. Das Tolle an diesem Laden ist, dass er nicht nur Bücher verkauft sondern sehr viel Merchandise und andere traditionelle schöne Sachen. Das Beste ist die große Auswahl an Bentoboxen, die dieser Lade führt.

Man findet ihn in der Marienstr. 41.
Man kann ihn eigentlich nicht übersehen, weil das Schaufenster sehr auffallend dekoriert ist.

Der Laden selbst ist ziemlich klein, aber dafür bis unter die Decke voll mit tollen Sachen gefüllt. Neben rein japanischen Büchern (ich habe dort ein paar japanische Bänder von Oishinbo gesehen! ^^) gibt es auch welche in deutscher Sprache. Außerdem kleine japanische Stoffe, Postkarten und Briefpapier. Verschiedene Figuren und auch ein paar Snacks sind dabei.

Was ich am Schaufenster sah ließ mein Herz höher schlagen! Viele tolle, traditionelle Bentoboxen und Harumi-Kurihara-Kochbücher! <3 Mir war klar, dass ich in diesen Laden rein möchte *__*

Wenn man den Laden betritt wird man sehr freundlich von Frau Takagi, die Geschäftsführerin, begrüßt. Zumindest denke ich, dass es Frau Takagi war! ^^°

Gleich in der Nähe der Kasse gibt es einen kleinen Bereich mit super vielen Bento-Sachen. Von süßen Bento-Boxen, Lunchboxen für Frauen oder Männer, bis hin zu Eierformer und Essstäbchen ist alles dabei!

Hier z.B. eine tolle schlichte Männer-Bento-Box. Und hier weiter unten eine süße im Shokado-Stil und noch einige süße einstöckige Boxen. Neben dem OCS Japanstore, ist das Takagi bestens für Bento-Shopping geeignet :)


Der Takagi Buchladen hat übrigens auch eine Webseite und sogar einen Online-Shop. Allerdings werden darüber leider keine Bentoboxen verkauft (bis jetzt). Aber ansonsten hat der Shop ein echt gutes Sortiment! Ausprobiert habe ich den Onlineshop aber noch nicht.

Ich weiß nicht wie lange sie die Boxen im Sortiment haben. Als Alternative habe ich hier ähnliche zum Online-Kaufeb gesehen.

Es gibt aber noch einen weiteren Laden in Düsseldorf, der Bentoboxen verkauft. Darüber werde ich später berichten ;-)

Bento #72: Veggy-Burger mit Champigons, Rahmsoße & Rucola


Ich habe meine Gewinner-Box endlich eingeweiht :D Eine ganz einfach und schnell gemachte Bentobox, aber trotzdem sehr sättigend. Ich hätte sogar noch viel mehr packen können vor allem den Reis, weil der Deckel leicht erhöht ist. Da passt viel mehr rein, als man vielleicht denkt. Sie ist echt toll! <3

Das ist drin:
Reis mit Furikake, Veggy-Burger von Aldi, gebratene braune Champigons mit Rahmsoße, frischer Rucola, Tomate und Gurken.

Meine Blaue Bentobox - Fresco Hakoya

Diese blaue Bento-Box ist mit 900ml die Größte, die ich bis jetzt besitze. Ich habe sie von Bento&Co. Das coole an ihr ist das schlichte Design und außerdem ist sie von der Höhe her noch erweiterbar. Sie ist ideal für Männer oder zum Picknicken geeignet.

Wenn man eine zweite Box kauft kann man die einzelnen Etagen zusätzlich draufbauen, ähnlich wie es mit Bauklötzen ist. Denn jede Etage ist gleich groß (je 450ml). So hat man ganz schnell ein rießiges Jubako, wenn man Bedarf hat. :) Von den Abmessungen her ist sie aber immer noch sehr kompakt, sodass sie gut in jede Tasche passt.

Sie ist für die Mikrowelle und für die Spülmaschine geeignet. Von der Qualität her ist sie wirklich TOP, weil sie aus dem Hause Hakoya kommt. Dort werden die Boxen sogar per Hand lackiert! Sie sind wirklich bekannt für hochwertige Bentoboxen.


Hier seht ihr alle meine bis jetzt vorgestellten Bento-Boxen.

Rezept: Honeydew (Honigmelone) Bubble Tea + Matcha

Am Wochenende war wieder einmal eine Runde Bubble Tea angesagt :) Diesmal habe ich mich an einen weiteren Klassiker versucht. Honeydew-BOBA. Also mit Honigmelonen-Geschmack. Die Melone  sieht so aus. Er ist neben dem klassischen Pearl-Milk-Tea, einer der beliebtesten Sorten.

Das Honigmelonen-Getränk wird wie ein Smoothie mit Tee verarbeitet und kann Milch enthalten. Muss aber nicht. Ich habe mich für eine Version ohne Milch entschieden. Ich habe mich an dieses Rezept orientiert.

Wie ihr die Tapioka-Perlen kaufen und zubereitet könnt ihr hier nachlesen.

Zutaten für 2 bis 3 Gläser:
gekochte und gesüßte große Tapioka-Perlen
1 halbes Glas sehr starken Grünen Tee
1 Stückchen frischen Ingwer
2 bis 3 Scheiben frische Honigmelone
1 bis 2 große Gläser crushed ice
Bubble-Tea-Sirup nach Geschmack

Schritt1:
Den Grünen Tee wirklich sehr stark in wenig Wasser brühen. Er kann ruhig ein bisschen herber sein. So schmeckt man ihn später besser raus. Teeblätter nach ungefähr 5 bis 10 Minuten entfernen. Das Stückchen Ingwer in den heißen Tee geben. Alles gut abkühlen lassen. Danach den Ingwer entfernen.

Schritt2:
Zerkleinerte Eiswürfel zusammen mit der Honigmelone in einen Mixer geben. Nach und nach das gekühlte Tee-Konzentrat hinzugeben und ganz fein mixen. Nach Geschmack mit dem Sirup süßen. Wie gesagt kann man an dieser Stelle auch einen Schuss Milch hinein geben, dann wird es cremiger.

Schritt3:
Fertige Tapioka-Perlen in ein Glas geben und mit dem Drink befüllen. Zum Schluss noch ein paar Eiswürfel rein geben und eventuell Sirup nach Geschmack.

Ganz oben seht ihr die Original-Farbe von dem Honeydew-Bubble-Tee. Wenn man es ganz natürlich macht ist es von der Farbe her eher gelblich. In den meisten Bubble Tea Läden ist der Drink eher grünlich, um die Geschmacksrichtung eindeutiger zu kennzeichnen. Da ist aber bestimmt Farbstoff drin. In den letzten 2 Bildern habe ich während dem Mixen eine Messerspitze Matcha-Pulver hinzugegeben. Das macht das Getränk schön grün, ist lecker und zudem noch natürlich gefärbt! :)

Ihr seht auch, dass im unteren Bild das Getränk leicht flockt. Das ist ganz normal, weil ich keine Milch zum binden hineingegeben habe. Das was man da sehen kann, sind zerkleinerte Eisstückchen und die Honigmelone (ähnlich wie beim Smoothie). Beim normalen Bubble Tea, werden die Zutaten nur mit den Eiswürfeln geschüttelt, aber nicht zerkleinert. Geschmacklich und vom Mundgefühl her merkt man das überhaupt nicht. Es ist wirklich sehr lecker und erfrischend! <3 Werde ich wohl öfters machen :)

Honeydew Bubble Tea kann auch noch viel dickflüssiger getrunken werden. Dafür muss man einfach nur noch etwas mehr Eiswürfel hinzugeben und die Tapioka-Perlen erst danach hinzugeben. So bleiben sie nicht am Boden, sondern schweben im Glas herum. Das sieht eigentlich auch sehr hübsch aus.

Ähnlich wie hier:
The Tea Station
Day 32 | Joy Yee's Noodle Shop

Free Bento Give Away #2! Thx for over 100.000 Hits! :D

Es gibt wieder ein neues Bild von meinem Blog-Maskotten. Gerade schlürft sie eine heiße Schüssel mir Ramen und Naruto Maki! ^^

Dies bedeutet, dass es wieder einmal etwas kostenlos zu gewinnen gibt :) Vor einigen Tagen wurde doch tatsächlich die 100.000 Marke erreicht!

Vielen vielen Dank für die zahlreichen Klicks. Danke an meine treuen Leser und an die fleißigen Kommentar-Schreiber! Ich freue mich jedes Mal, wenn ihr mir schreibt oder meine Rezepte nach kocht. Genauso, wenn ihr sie dann die Gerichte in eurem Blog postet. Auch nochmals ein dickes Dankeschön an die tolle Geschenke, die ich ab und zu bekomme. Es macht wirklich Spaß mit euch und ich hoffe, dass dieser Blog noch lange bestehen bleibt!

Als kleines Dankeschön an euch gibt es wieder eine Verlosung :)

Wie könnt ihr daran teilnehmen?
Schreibt einfach bis zum 31.08.2010 in diesem Post einen Kommentar und sagt mir was euch am Besten an Bento gefällt (Ist es das Kochen, das Dekorieren, das Fotografieren, das Sammeln von Zubehör oder was ganz anderes?) und welches Lebensmittel ihr am liebsten in eure Bentobox packt.

English version: Just tell me what you like most about Bento. What is your favorite food to put in your Bento-Box?

Als Preis verlose ich wieder ein paar Kleinigkeiten. Fotos werden später folgen!

Bitte gebt eure richtige E-Mail-Adresse beim Kommentieren an, sonst kann ich keinen Kontakt mit euch aufnehmen. To all international users: international shipping is possible ;-)

Geschenke&Post: Sommerwichteln 2010 Nekobento mein Paket


Das Sommer-Wichtel-Paket für mich ist angekommen und es ist sooo toll. Meine Wichtel-Mama, die übrigens bis jetzt immer noch anonym geblieben ist, hat sich so viele Mühe gegeben und mir lauter tolle Sachen geschickt. Sie hat sogar viele Sachen geschickt, die gar nicht in meiner Wunschliste standen.


Ich hab natürlich gleich alles fotografiert und darf euch jetzt meinen Schatz zeigen :)
Hier ist übrigens das Paket, das ich diese Jahr an Bitter.Sweet verschickt habe.

Mameshiba und Edamame-Bürste!!! *__* Ich hätte nie mit sowas gerechnet! <3 <3 <3 (und ja, meine Fingernägel sind im Moment gelb *ggg*) Meine Katze Momo (im Hintergrund) lässt sich nicht fotografieren XD Sie schaut andauernd absichtlich weg, sobald man mit der Kamera in ihre Richtung zeigt...


Ein paar tolle rote Essstäbchen und 2 Ausstecher mit Mickey-Mouse und Katzen-Motiv. Wisst ihr was? Dieses Katzen-Motiv sieht genauso aus, wie der Umriss von Kutusita-Nyanko *_* Ich sehe mich schon Kutusita-Kekse damit backen! ^_^ *freufreu*

Und dann war da noch dieses rosa-Teil, das mich zuerst an eine Steckerleiste erinnert hat *ggg* Es handelt sich hierbei anscheinend um eine Form z.B. für verschiedenes Agar-Agar-Jelly oder anderes Gebäck. Es erinnert mich an die Nishiki-tama von Amato, die für Kanten-Wagashi oder Yokan benutzt werden. Damit werde ich auf jeden Fall mal experimentieren!

Ein kleiner Stofftier Octopus-Schlüsselanhänger <3 Soooo knuffig! Passend zu den Octodogs! :3 Und eine richtig tolle Box mit Kühlflüssigkeit in der Doppelwand. Man legt die Box in das Gefrierfach und kann danach frische Sachen hinein füllen. So bleibt das ganze viel länger frisch. whaa~ echt genial! Ich sehe mich mit zaru-Udon oder Somen-Salat darin essen! *lach* Einfach perfekt, weil ich kalte Nudeln liebe!


Dann hab ich meiner Liste auch geschrieben, dass ich hübsche Furoshiki mag. Und auch diesen Wunsch hat mir meine Wichtelmama (oder Wichtelpapa?) erfüllt! Auf dem Foto gleich in Aktion mit der Kühlbox drin! :D
Außerdem waren noch drin: 2 süße kleine Buttons von Rotkäppchen und dem Wolf. Sie sind echt toll und gefallen mir super! Danke danke danke! <3


Es war noch eine Dose dabei, welches etwas essbares beinhaltete. Es nennt sich congee. Nach kurzem Googeln habe ich dann gesehen, dass es wohl so eine Art süßer Reisbrei-Desert ist. Interessant. Ich werde probieren und dann berichten! Mein Kater hat sich von alleine so in Pose geschmissen ;D Eigentlich wollte ich ihn nur wieder als lebendes Model im Hintergrund haben, aber er hat dann von selbst seine Pfote auf die Dose gestellt. Ich finde er sieht aus, wie so ein Chinesischer Löwe ^_^

Ein japanisches Windspiel war auch noch auf meiner Liste und auch dieser Wunsch wurde mir erfüllt! Ich hätte nicht gedacht, dass mir so viele Wünsche erfüllt werden! *freu* Ich mag es echt sehr und finde es sooo knuffig! <3 Kann mir vielelicht jemand sagen, was da genau drauf steht? ^^° z.B. auf dem Tuch selbst und auf dem Anhänger mit dem Glöckchen?

Hier nochmal in etwas größer:

Und ansonsten war noch eine Packung schwarzer Sesam (den hab ich mir auch gewünscht, weil meine Packung fast leer ist) drin und ein Mini-Hanuta. Wichtelpakete zu bekommen ist einfach toll! ^_^

Insgesamt bin ich wirklich sehr sehr glücklich mit all den tollen Sachen, dem lieben Brief und all den Mühen! Vielen Dank anonyme Wichtelmama, vielleicht sagst du mir ja noch irgednwann wer du bist, damit ich dich hier erwähnen kann! :D

Die nächste Wichtelaktion kann auf jeden Fall kommen1 *__* Pakete zu bekommen und zu verschicken macht auf jeden Fall echt Spaß! <3
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button Verzeichnis für Blogs
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes