Asia-Food: Frischer Tofu + Einfkaufs-Tipps


Tofu ist in Asien nicht nur eine beliebte Speise für Vegetarier, sie sind fester Bestandteil der asiatischen Küche, so wie bei uns die Kartoffel oder ähnliches. Den Tofu insgesamt für ein neuartiges "Ökotrend-Produkt" abzustempeln wäre falsch, da es ihn schon seit Jahrhunderten in Asien gibt.

Tofu wird in vielen Speisen zubereitet. Da sie eher geschmacksneutral sind, nehmen sie natürlich die Gewürze und Sossen der Speisen sehr gut auf. Man kann Tofu, frittieren, kochen, braten und einige essen ihn auch roh. Vieles ist machbar. Da auch die Form von uns frei wählbar ist, passen Tofu-Gerichte perfekt in eine Bentobox, denn man kann sie ja so zurechtschneiden, wie man es braucht :)

Tofu dient z.B. auch als gutes Bindemittel bei Buletten/Burgern. Und es muss nicht mal vegetarisch sein siehe hier: Tuna-Tofu-Miso-Burger-Rezept

Japaner unterscheiden bei Tofu verschiedene Konsistenz-Stufen. Es gibt Seidentofu (sehr weich), dann "Baumwoll"-Tofu bzw. Cotton-Tofu, also mittelfest und den festen Tofu.

In deutschen Supermärkten wird hauptsächlich sehr fester Tofu verkauft. Insgesamt ist Supermarkt-Tofu nicht das Selbe wie Tofu aus dem Asia-Laden.. Aber auch im Asialaden gibt es Unterschiede.

Es gibt eingeschweißten Tofu, sowie frischen Tofu, den einige auch selbst machen.

Auf Justhungry wird sehr gut dokumentiert, wie Tofu hergestellt wird und was man alles aus den Nebenprodukten der Herstellung machen kann:

How to make Tofu Teil 1 (Just Hungry)
How to make Tofu Teil2 (Just Hungry)
What to do with Okra (Tofu-Nebenprodukt) (Just Hungry)

Auch auf nekobento gibt es eine deutsche Anleitung, allerdings sieht ihr Ergebnis in meinen Augen etwas "komisch" aus, weil die Tofu-Oberfläche bei ihr nicht so schön glatt ist, wie ich es bei frischem Tofu kenne.
Für deutschsprachige Leser ist es aber ein informativer Artikel und als Ergänzung zu den Fotos von Just-Hungry zu sehen :-)

Während dem Fotografieren, hat doch tatsächlich mein Kater versucht die Kamera zu berühren *ggg* Das Foto war Zufall (keine Sorge, er hat das Tofu nicht berührt, sondern meine Kamera-Linse *ggg*)


Der frische Tofu wird oftmals vom Asia-Laden selbst hergestellt und schwimmt deshalb in größeren Behältern frei im Wasser herum. Es handelt sich dabei meistens um Baumwoll (Cotton-Tofu). Wenn man Glück hat, lebt man in der Nähe eines China-Towns oder eines größeren (meist Vietnamesischen) Marktes. Dort werden oft solche Tofu-Stücke für unter 1EUR verkauft.

Frischer Tofu schmeckt meistens einfach zarter und "fluffiger" auch beim Braten und beim fritieren (siehe unten).Bei eingeschweißtem Tofu handelt es sich oft um Japanische Sorten, also mit der genauen Unterscheidung von weich, mittel und fest. Diese Sorten sind etwas teurer und kosten im Schnitt 1 -3 EUR das Stück.

Auf den Fotos oben und unten seht ihr selbstgemachten Baumwoll-Tofu von einem Vietnamesischen Händler. Der Vietnamesen-Markt ist von meiner Stadt aus so 1 Stunde Fahrtzeit entfernt (an der Tschechischen Grenze). Dort hole ich mir immer jede 2 - 3 Wochen frische asiatische Lebensmittel :-)


Nur wenn man keine andere Möglichkeit hat, sollte man Supermarkt-Tofu verwenden. Eine bessere Qualität bieten dafür Bio-Läden, die haben meistens eine Sparte für Vegetarier im Kühlregal. Der Tofu dort ist gut, aber härter als frischer Baumwoll-Tofu.

Die beiden Bilder oben zeigen den Unterschied zwischen frischen Tofu-Puffs und fritiertem Tofu aus dem Supermarkt (das war aus dem Netto). Das eine schmeckt wie gepresstes Soja und das andere schön fluffig und knusprig, so wie Tofu sein sollte. Ich liebe frischen Tofu einfach :D

Es wird bald noch weitere Rezepte und Tipps zu Tofu geben, also seid gespannt ;D

Neuer Blog-Award: Over the Top!

Die liebe Meli von Schmetterli & Schokomel hat mir diesen Blog-Award überreicht.
Um ihn zu bekommen, musste ich 2 Sachen erfüllen.

Eine kleine Liste an Fragen beantworten und außerdem 5 Leute den Award weitergeben, verlinken und benachrichtigen :)


1. Wo ist dein Handy? Keine Ahnung, ich glaub in meiner Jackentasche
2. Dein Haar? Mittellang & Schwarz
3. Deine Mutter? Ist die beste Mutter und Köchin der Welt :-)
4. Dein Vater? oft sehr wählerischer Esser (das nervt)
5. Ihr Lieblingsgericht? Internationale Küche aller Art :-)
6. Ihr Traum letzte Nacht? kann mich nicht mehr erinnern...
7. Ihr Lieblingsgetränk? Kalter grüner Tee oder Eistee Zitrone
8. Ihr Traum/ Ziel? Zu viele.
9. In was für einem Zimmer sind sie tätig? Arbeitszimmer mit PC oder in der Arbeit im Büro
10. Ihr Hobby? Design, Bloggen, Bento, Japan, Fotografieren, Zeichnen und und und siehe hier
11. Deine Angst? Kreativität verlieren (= arbeitslos)
12. Wo wollen sie in 6 Jahren sein? noch keine feste Vorstellung
13. Wo hast du letzte Nacht geschlafen? unter 3 Decken mit 2 Wärmekissen im Bett *bibber*
14. Etwas, das sie nicht sind? vorlaut & respektlos
15. Muffins? immer gern, aber am liebsten Mushi-Pan *ggg*
16. Merkzettel? würde bei mir nicht helfen, ich vergesse sogar da rein zu schauen :/
17. Wo bist du aufgewachsen? Deutschland, Bayern
18. Letztes was du getan hast? Fotografieren & vor dem Kamin die Füße wärmen :)
19. Was trägst du? Jeans, T-Shirt + Pulli
20.Ihr Fernseher? habe keinen eigenen (will auch keinen)
21. Ihre Haustiere? 1 Kater, 1 Katze, 1 Nachbarskatze (die lieber bei uns ist, als bei Ihrer Besitzerin), Fische & Schnecken *ggg*
22. Freunde? Gerne, immer her damit ;-)
23. Ihr Leben? soweit in Ordnung
24. Ihre Stimmung? meistens positiv
25. Vermissen sie jemanden? niemanden besonderen...
26. Fahrzeug? Auto (Toyota Aygo *ggg*)
27. Etwas, das man sie nicht tragen sieht? große runde Ohrringe
28. Ihr Lieblingsshop? zu viele ;-)
29. Ihre Lieblingsfarbe? ich mag alle <3
30. Wann haben sie das letzte Mal gelacht? vor 10 Minuten (SCRUBS-Folge angeschaut)
31. Letztes Mal geweint? hmm schon etwas länger her
32. Ihr bester Freund? ist fast wie mein Bruder und quasselt mir am Telefon das Ohr ab
33. Ein Ort, an den sie gehen immer und immer wieder? ins Internet
34. Facebook? nee, bis jetzt noch nicht
35. Lieblingsplatz zu essen? Wohnzimmer

Folgende Leute tagge ich jetzt einfach mal :)
Wagashi-Maniac
Lily's kleiner Bento-Service
Dies und Das und süße Sachen
Motten-Bento

Eure Blogs verdienen den "Over the Top-Award" wirklich und sie sollten auf jeden Fall besser beachtet werden! <3

Fun: The Japanese Tradition " Love Relationships" 4 Teile

Ich zeige euch wieder mal eine lustige Video-Reihe der "The Japanese Tradition"-Serie aus Youtube.  Sozusagen als amüsante Begleitung ins Wochenende :)

Hierbei handelt es sich um lustige Lehrvideos, die die japanische Tradition allen Laien näher bringen will. Allerdings mit reichlich Übertreibung und Selbst-Ironie.

Ich habe hier bereits einige Videos aus der Reihe gepostet. Dort ging es um Origami, Essstäbchen, Sushi und Grüner Tee.

Und hier geht es um Love Relationships (KOSAI). 
In den ersten 2 Lehrvideos, werden vor allem die Bagger-Tipps in der Theorie besprochen. Zuerst hinterher spionieren, dann Beachtung erlangen, dann wie durch Zufall wiedertreffen. Mit Tierliebe, Pflanzenliebe (!), Sport und Witzen die Traumfrau und den Schwiegervater beeindrucken. Auch Tipps zur Beseitigung von Mitstreitern sind vorhanden, sowie zahlreicher anderer wichtiger Dinge, die man keinesfalls missachten sollte.

Die Tipps werden sehr gut veranschaulicht und immer mit einem Negativ- und Positiv-Beispiel erklärt.



Nun kommt echt ganz großes Kino. Alle gelernten Lektionen werden nun in der Praxis angewendet. Um den (echt gut gemachten) Film zu verstehen, empfehle ich zuerst die Studie der oben genannten Lektionen ;D

Ich finde es einfach nur genial gemacht! Hab es schon so oft angesehen und muss immer noch lachen *ggg*




Ich hoffe, Ihr habt nach diesem ausführlichen Lehrgang auch etwas dazu gelernt ;D In diesem Sinne wünsch ich euch ein schönes Wochenende!

Rezept-Links: Banh Bao, Dim Sum oder Japanese Nikuman


Diese Vietnameseischen "Banh Bao" stammen genauso wie die japanischen "Nikuman" ursprünglich aus China und sind im Grunde gefüllte und gedämpfte "Brötchen".In China kennt man sie unter anderm unter dem Namen "Dim Sum".

Freitag ist ja wieder kurzer Arbeitstag und deswegen gibt es einfach eins von diesen Leckereien mit in die Arbeit :) Man kann sie kalt echt wunderbar essen, weshalb sie auch in vielen Bentos sehr beliebt sind!

Der Teig variiert je nach Rezept und die Füllung variiert je nach Geschmack. Sie besteht meistens aus Hackfleisch und Gemüse. In Vietnam gehört meistens auch immer ein kleines Wachtelei oder ein halbes oder gevierteltes Hühnerei mit rein. Bei Gemüse handelt es sich meistens um Kohl und Shiitake-Pilze. Oft kommen auch einige Glasnudeln mit rein.

Wie bei Maultaschen und anderen Dumplings kann man wirklich alles nehmen, was man möchte, solange man es in der Kombination essen mag :) Man kann sie sogar süß befüllen, z.B. mit einer Custard-Creme oder Schoko-Creme :D


Zu sehen ist hier eine vegetarische Version: Getrocknete Tofu-Flocken mit Shiitake-Pilzen in Zwiebeln angebraten und ein kleines Wachtelei.

Die Dampf-Brötchen werden sie im Topf gedämpft. Wir haben da einen riesigen-Dampftopf ;-) Er hat insgesamt 3 Etagen (im Bild sind nur 2 Etagen zu sehen). Im unteren Teil wird Wasser eingefüllt. In die oberen 2 Etagen werden einfach die gewünschten Speisen hinein gelegt und mit Erhitzung des Wassers gedämpft.

Normalerweise werden Nikuman und Ban Bao auf ein kleines Papier-Viereck gesetzt, damit es nicht am Topf kleben bleibt. Beim Essen, wird das Papier einfach abgestreift.


Es schmeckt wunderbar fluffig, wenn es noch warm ist und ist auch noch sehr gut kalt!


Natürlich darf das Cooking-With-Dog-Video über Nikuman nicht fehlen:

Hier gibt es noch 2 Rezepte für die vietnamesischen "Banh Bao":
Banh Bao - Gefüllte Hefeklöße (deutsch)
Zur Info: Der deutsche Link funktioniert schon, ihr müsst nur nochmals hinter der URL "Enter" drücken. Anscheinend gibt es ein paar Probleme wegen dem Sonderzeichen in der URL, aber es müsste dann funktionieren.

"Banh Bao" - Chinese Bao steamed bun" (englisch)


Viel Spaß! :D

Rezept-Link: Sushi - Inside-out Califorina-Roll (Ura Maki)



Meine Schwester hatte mal wieder Lust und hat für uns Sushi gemacht :D Sie hat sich an nekobento's Rezept orientiert, die Füllung aber etwas variiert.

Wir haben 2 Sorten gemacht:
Gurke, Frischkäse und Räucherlachs  sowie  Paprika, Frischkäse und Räucherlachs. Beides hat sehr gut geschmeckt :D Ich selbst könnte Sushi nicht machen, irgendwie ist mir das viel zu viel Arbeit ;-)




Wie man so eine inside-out-Rolle macht (also eine Rolle, wo der Reis nach aussen gewickelt wird):



Auch bei Cooking-With-Dog gibt es ein Video über Sushi:


Viel Spaß damit! :D

Bento-Box: Meine gelbe Urara- Onigiri-Box

Ich möchte ja, wie bereits berichtet unter dem Schlagwort "Bento-Box" allmählich alle meine Bento-Boxen schön fotografieren und vorstellen. Hier seht ihr also nochmal meine gelbe Urara-Box.

Ich habe sie im großen Urara-Set in ebay (Shop Sukiyaki) gekauft. Ich finde sie sehr hübsch, weil sie so eine schöne Form und Farbe hat! ^_^ Ich packe zwar selten Onigiri, aber meine Schwester mag sie umso mehr.


Hier ist ein Bento, wo ich die Box schon mal verwendet hatte. Man platziert die Onigiri also auf dem Plastik-Deckel und stülpt dann den großen Deckel drauf. Darunter ist noch ein kleines Fach, wo man noch eine Kleinnigkeit wie z.B. etwas Süßigkeiten, Obst oder frisches Nori getrennt aufbewahren kann. Eine praktische Sache!

Hier habe ich übrigens auch viel Onigiri-Tipps geschrieben, wer sich dafür interessiert.

Bento #32 + Rezept-Link: Somen-Salat (Hiyashi Chuka-Style)



Diesen Somen-Salat habe ich ähnlich wie Hiyashi Chuka gemacht. Das ist ein sommerlicher Nudel-Salat, der eigentlich aus China stammt. Hierzu werden meist Ramen-Nudeln oder ähnliche Chinesische Nudeln (Chuka Soba) mit Sesamöl gemischt. Oft auch mit Kresse. Durch den hohen Deckel meiner runden Lunch-Box kann ich bis oben hin befüllen und der Deckel geht trotzdem zu :)

Garniert wird das ganze nach Geschmack mit:
- Gurken
- Karotten
- Omlett
- Schinken
- Tomaten
- Mungobohnen-Sprossen
- Shrimps
- Frühlingszwiebelringe
oftmals in Streifen geschnitten, damit man das ganze besser mit den Stäbchen fassen kann.

Gurken-, Karotten- und Omlett-Streifen sind aber meistens immer dabei.

Die Ramen-Nudeln werden auch oft mit Cha-Soba (Soba mit Grüntee) oder Somen ersetzt. Alle Nudeln werden kalt gegessen (schwimmen oftmals vorher sogar in Eiswasser) und sollen ja vor allem im Sommer erfrischen. Allerdings schmeckt es mir so gut, dass ich es auch im Winter esse ;)

Gegessen wird es meist mit einer Sesam-Sauce, Senfsauce oder Zitronen-Sauce.




Ich habe hier in diesem etwas größeren Fläschchen eine Sesam-Ingwer-Soße drin, die habe ich ähnlich wie in diesem Video gemacht:



Die Sesam-Ingwer-Soße ist genial *__* Sesam, liebe ich ja eh und dann noch in Kombination mit Ingwer... herrlich!

Hier nochmal die Zutaten übersetzt:
1 1/2 TL Sesam-Paste (Tahin)
1 1/2 TL Rohrzucker
2 TL Sojasoße
1 TL Essig (am Besten Reisessig)
50ml Wasser
1 Frühlingszwiebel
1/2 TL gehackter Ingwer
1 TL Sesam-Öl
Doubanjiang-Paste nach Geschmack (alternativ eine andere Chili-Paste und etwas Salz)

Alle Zutaten der Reihe nach hineingeben und gut mischen. Am Ende mit Chili und eventuell Salz oder Sojasauce nachwürzen. Die Sauce sollte aromatisch, kräftig und würzig schmecken.

Wer das Hiyashi-Chuka-Rezept auf Deutsch braucht,
besucht am Besten diese Seite:

-> Hiyashi-Chuka (nekobento)
-> Cha-Soba-Salat (nekobento)

Und wenn wir eh schon bei Cha-Soba-Rezepten sind:
-> Cha-Soba-Vegan (Wagashi Maniac)
Das will ich irgendwann auch mal probieren :D

Bento-Box: Süße Frosch-Box

Ich möchte unter dem Schlagwort "Bento-Box" allmählich alle meine Bento-Boxen schön fotografieren und vorstellen. Hier also nochmal nachträglich meine grüße Froschbox schöner fotografiert.



Ich habe sie von hier. Ihr Fassungsvermögen beträgt laut Verkäufer 550ml, allerdings kommen da schon noch ein paar ml hinzu, wenn man die Erhöhung im Deckel miteinrechnet.

Genau das finde ich insgesamt auch sehr schön an dieser Box. Man muss nicht ganz so niedrig packen, größere Sachen können schon mal herausragen und es passt trotzdem rein.

Sie ist nicht nur niedlich, sondern auch echt kompakt :D Gehalten wird sie mit 2 kleinen Klippverschlüssen, die zwar schon etwas zerbrechlich wirken, aber bei mir bis jetzt noch keine Probleme gemacht haben.



Bento #31: Ananas-Tomaten-Tofu mit Sesam-Wokgemüse



Wieder ein kleines Bento-Update:

Oben: Gegrillte Zucchini mit vegetarischen Würstchen. Reis in der übrigen Sauce des Annanas-Tomaten-Tofu geschwenkt mit einer Tomate in der Mitte

Unten: In Sesamöl und Sojasauce gebratener Brokkoli, Zwiebeln und gelbe Paprika. Daneben gebackener Tofu in einer süß-saueren Ananas-Tomaten-Knoblauch-Soße.


Das ganze sind alles Reste vom Abendessen :)



Shopping-Tipps: Süße Bento-Boxen bei modes4u

Da mich doch noch einige Leute gefragt haben, woher sie denn eine Bento-Box herbekommen können. Habe ich hier noch einen guten Shopping-Tipp für euch.



Auf modes4you.com gibt es neben einer Vielzahl von anderen japanischen ober-niedlichen Sachen auch eine Reihe von Bento-Boxen zu kaufen. Der Shop ist unter anderem auch auf Deutsch und nimmt somit auch Bezahlung per Vorkasse an. Auch Paypal und Kreditkarten werden von ihm akzeptiert.

Die Versandkosten sind aber, wenn man mehr Artikel kaufen möchte nicht immer die billigsten. Man muss je Artikel die Versandkosten summieren. Bei kleinen ARtikeln je 1 EUR, mittelgroße 3EUR und große 5EUR. Hier nochmal genauer zu lesen. Nichts desto trotz könnte der Shop für einige interessant sein, da dort echt viele japanische Trend-Artikel anbietet.

Die Bento-Boxen (findet man komischerweise in der Kategorie "Schreibwaren") sind wirklich hübsch, aber man muss auch dazu sagen, dass sie leider nicht ganz so groß sind. 480ml haben die meisten ovalen doppel-stöckigen Boxen und 530ml die mit dem Klippverschluss. Das gehört zur Kategorie "klein" und "mittel", also für einige durchaus noch okay.

Ich habe diese Boxen schon öfters auf Fotos im Einsatz gesehen, also schneinen sie einige Leute wohl doch satt zu machen ;-)


Hier oben z.B. passendes Besteck zu den Bento-Boxen.

Und hier unten super niedlicher Stoff, für Näharbeiten oder ähnliches.

Rezept-Link: Mushi-Pan mit Erdnuss-Sesam-Creme + Matchabutter



Amato von dem Blog "Wagashi Maniac" hat extra für mich ein tolles Bento-geeignetes Rezept hochgeladen:

Mushi Pan (Japanischer Gedämpfter Muffin).


Mushipan wird in Japan sehr oft und gern gegessen. Oft gibt es sie schon fertig im Supermarkt zu kaufen, aber man kann sie auch leicht selbst machen. Sie sind vor allem bei kleinen Kindern beliebt, weil sie so schön fluffig sind und man schön variieren kann, indem man verschiedenes in den Teig mischt.

Es schmeckt auch super genial kalt (viel fluffiger, als normale Muffins) und deswegen perfekt für Bento! :D

Ihr müsst unbedingt ihren Blog besuchen! Sie macht nämlich echt tolle und kunstvolle japanische Süßigkeiten / Süßspeisen (Oberbegriff: Wagashi) und bloggt darüber mit echt brillianten Fotos. Nebenbei gibt es auch noch viele andere, leckere japanische Rezepte, die es echt Wert sind mal aus zuprobieren! Und auch so ist der Blog echt interessant zu lesen (es gibt sogar eine englische Übersetzung :D )

Also hier geht es also um "Mushi-Pan" oder:

Gedämpfte Muffins mit Frischkäse in der Mikrowelle
Bitte vom Original-Rezept die genauen Zutaten-Menge übernehmen.



Schritt 1:
Frischkäse, Sake und Zitronensaft für 20 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen und gut rühren.



Schritt 2: Danach Sahne, Walnussöl und Vanillemark hinzufügen und glatt rühren.



Schritt 3: Rohrzucker mit 4 Eiern dick und cremig schlagen (hat bei mir schon eine Weile gedauert)



Schritt 4: In die Ei-Zucker-Masse nun das Mehl und das Backpulver hinein-sieben. Frischkäse-Mischung unterheben. Fertig ist der Teig!



Schritt 5: Nun den Teig in passende Förmchen geben. Die Papierförmchen oben im Foto waren bei mir allerdings totales FAIL, weil der Teig beim Dämpfen voll auseinander gegangen ist und das Papier leider zu schwach war um den Teig in die richtige Form zu bringen  (er ist richtig zu einem Fladen zerflossen, aber selbst als Fladen hat es super geschmeckt! <3 )

Ich empfehle: mehrere Papierförmchen zu nehmen oder Silikonförmchen (das hat bei mir am Besten funktioniert!) Die Silikonförmchen habe ich übrigens von amazon hier. Förmchen auch nicht zu viel befüllen, es könnte sonst überlaufen.




Schritt 6:
Nun je 4 Förmchen in die Mikrowelle tun und zuerst bei niedrigster Hitze 3-5 Minuten erhitzen. Danach nochmal auf höherer Hitze ein paar Sekunden erhitzen.

Hier ist es wirklich wichtig, dass ihr die richtige Mikrowellen-Einstllungen habt (das müsst ihr selbst probieren), denn sonst könnte euer Mushi-Pan sehr schnell zu trocken werden oder gar innen verkohlen (so wie es bei meinem ersten Versuch war *hust*)

Ich habe bei großen Förmchen 4 Minuten in 250 Watt (meine Mikrowelle hatte 150 Watt nicht) und 30 Sekunden bei 600 Watt.
Bei den kleinen Förmchen 250 Watt für 2,5 Minuten

Amato empfiehlt: 5 Minuten bei 150Watt und danach nochmal 1,5 Minuten auf 500 Watt.




Auf jeden Fall sollte der Teig nicht mehr flüssig und klebrig sein, aber beim drücken noch fluffig und weich (wie ein Schwamm). Fertig ist das Mushi-Pan! ;)

Amato hat noch 2 großartige Rezepte für leckere Cremes, die genial dazu passen.

Matcha-Butter-Creme:
Ich hatte zuerst Probleme, die Butter mit der Sahne zu verbinden. Es wurde einfach nicht geschmeidig. Hier meint Tipp: Das ganze einfach für ein paar Sekunden in der Mikrowelle erhitzen, bis es flüssiger wird. Dann die Masse während dem Abkühlen ständig rühren, bis es wieder eine feste, aber geschmeidige Butter-Creme geworden ist.


 

Erdnuss-Sesam-Creme:
Die ist übrigens göttlich °__°



Und nun dekorieren :)



Guten Appetit! Und nun selbst ausprobieren! ;D

Fun: The Japanese Tradition - "wahre" Fakten über Japan



"The Japanese Tradition" ist eine lustige Video-Reihe, die allen Nicht-Japanern die japanische Kultur näher bringen will. Was auf dem ersten Blick wie ein langweiliges Lehrvideo erscheint ist in Wirklichkeit voller Ironie und Satiere.

Viele Videos kann man kostenlos in Youtube ansehen, aber es gibt anscheinend noch viel mehr davon.

Neben vielen echten Fakten werden immer wieder "leicht übertriebene" falsche Fakten (oft sogar augenscheinlich wissenschaftlich bewiesen) oder die absurdesten Eigenintepretationen mit eingebaut, sodass ein Laie am Ende gar nicht so genau weiß, was jetzt Wirklichkeit ist und was nur erfunden.

Man sollte die Videso also nicht ganz so ernst nehmen! ;-)


Ich finde diese Video-Reihe einfach nur genial und sehr unterhaltsam. Ich hab mich teilweis totgelacht *ggg*  Man kann daran auch gut sein Japan-Wissen testen ;D

Viele Videos haben englischen Untertitel, einige leider nicht, aber selbst da ist das ganze fast schon selbsterklärend. Ich stelle euch ein paar vor:

The Japanese Tradition: Origami


The Japanese Tradition: Chopsticks (Hashi)


The Japanese Tradition: Sushi



The Japanese Tradition: Ocha (Grüner Tee) sorry, hatte es versehentlich gelöscht ^^


Und? Habt ihr erkannt was richtig und was falsch war? Ist oft gar nicht so leicht *ggg* Wo sind denn unsere Japan-Spezialisten? :D

Shopping-Tipp: Schöne Stäbchen (Hashi) bei Dae-Yang

Heute habe ich einen kurzen Arbeitstag, weshalb es wieder kein Bento gibt. Ich will euch aber mit einem guten Shopping-Tipp ins Wochenende schicken ;-D


Im deutschen Online-Shop "Dae-Yang", wo es hauptsächlich japanische Sachen gibt, habe ich unter "Besteck" eine kleine, aber feine Stäbchen-Abteilung entdeckt. Dort gibt es Edel-Stahl-Stäbchen, die coolen Buntstift-Stäbchen und andere Stäbchen mit hübschen japanischen Motiven zu nicht mal so viel Geld. Die Bunt-Stift-Stäbchen habe ich schon bei vielen Bento-Fotos von anderen gesehen und auch Jlist scheint sie auch zu verkaufen.

Hier wird eine Packung von 5 Stück für 4,98€ verkauft, was wirklich ein fairer Preis ist finde ich. Hätte ich, wie hier berichtet, nicht schon genug davon, würde ich mir welche holen ;D

Aus dem Shop hatte ich z.B. auch meine runde Lunch-Box, sowie das Lotte-Koume-Candy, die Pockys und das Kinako-Pulver und das Anko. Die Preise sind ok, auch wenn einige Sachen teurer scheinen als bei anderen Online-Shops. Allerdings muss man die große Auswahl an japanischen Lebensmitteln und Non-Food-Artikeln anmerken.

Bento #30: Geschmorte Karotten + Tofu und Süßes


Da ich heut wieder etwas später zur Arbeit musste, ein Bento mit Tageslicht! :) Das Bento von heute ist übrigens aus meiner roten Häschen-Box.

Oben: Mini-Mandarine, Cocktail-Tomaten, Kekse und Mini-Bonbons

Unten: Geschmorte vorfritierter Tofu mit Karotten vom Abendessen, Reis mit selbstgemachter Karotten-Sesam-Furikake

 

Dieses geschmorte wurde ursprünglich noch mit Rind Schweinefleisch und einem Karamellsirup eingekocht (werd ich später noch mehr berichten).

Edit: Hier gibt es jetzt das Rezept und mehr Infos dazu :D

Ich hab mir für das Bento nur den Tofu und die Karotten rausgepickt ;)

Rezept+Tipp: Zucchini-Paprika mit Knoblauch + Rangiri-Cutting-Style



Wie ihr wisst, liebe ich einfache Rezepte, die man schnell zubereiten kann. Hier ist wieder mal so ein Rezept für gebratene Zucchini mit Paprika-Würfel in Knoblauch und Kräutern. Das Rezept wurde im Bento#29 verwendet.

Zutaten:
- 1-3 Zucchini
- 1/2 bis 1 Paprika
- Knoblauchpaste oder frischer Knoblauch mit etwas Butter
- italienische Kräuter (frisch oder trocken)
- Salz und Pfeffer
- Wasser

Zubereitung:
Zucchini in mundgerechte Stückchen schneiden (Tipp siehe unten). Paprika würfeln. Fertige Knoblauchpaste nehmen oder frischen Knoblauch fein hacken/pressen und ein kleines Stück Butter zum frischen Knoblauch mischen.

Zucchini-Stückchen mit heißem Wasser kurz übergießen - sie werden dadruch knackiger und behalten ihre frische Farbe besser.

Beschichtete Pfanne erhitzen. Etwa Öl hinzufügen und Zucchini hinein geben und kurz braten. Paprika hinzufügen und weiter braten. Nun Knoblauchpaste oder frischen Knoblauch mit Butter und Kräuter hinzugeben - jetzt weiter braten. Wenn die Mischung zu trocken wird mit wenig Wasser ablöschen. Nun mit Salz und Pfeffer würzen. Danach weiter braten, bis das Wasser vedampft ist und das ganze eine appetitliche Färbung bekommt. Fertig!


Mein Tipp:
Ich schneide längliches Gemüse immer im "Rangiri"-Style. Hierzu rotiert man das Gemüse während dem Schneiden einfach. Es enstehen dabei ungleichmäßige, aber doch irgendwie kompakte Brocken, die einfach als appetitlicher gelten.

Für das Karotten-Sesam-Furikake habe ich auch ein Foto von den Karotten, welche ich auf diese Art geschnitten hab:



Und am Ende auch noch ein kurzes Video, das diese Art des Schneidens aufzeigt:


Taiyaki-Eisen (Taiyaki-Pan) + Shopping-Tipp

Ich möchte euch ein japanisches Utensil vorstellen, welches ich sehr gerne benutze, aber noch dran rum experimentieren muss.

Es handelt sich um ein Taiyaki-Eisen :D


Taiyaki ist ein japanisches Gebäck in Form eines Fisches. Der Teig ist Pfannkuchen-ähnlich und befüllt. Normalerweise mit Anko, aber man kann es wirklich mit allem befüllen, was einem gefällt. Vanille-Pudding, Schokolade, Nuss-Creme, Früchte oder auch herzliches wie Wurst oder Käse.

Es ist in Japan sehr beliebt und man kann es in vielen japanischen Filmen oder Serien sehen.

Das Eisen wird idealerweise über einen Gasherd erhitzt, Elektro-Herdplatte geht glaub ich auch noch. Auf Induktionsplatten funktionieren sie glaube ich nicht.

Wo bekomme ich ein Taiyaki-Eisen her?
Am Besten wie bei den Bento-Boxen über E-Bay. In Deutschland findet man das Eisen kaum, auch nicht in großen Asia-Läden. Der Preis variert meist zwischen 30 oder 50 Dollar/Euro.

Ich habe mein Eisen hier:
Japan_bargain
Allerdings hat der Shop es zur Zeit nicht mehr :(

Gebt in die ebay-Suche einfach "Taiyaki" ein und achtet auf USD oder EUR-Preise und die Versandkosten.
Ein elektrisches und ein klassisches Taiyaki-Eisen ist gerade bei J-List im Angebot! :D


Ich werde hoffentlich bald wieder eine Taiyaki-Session machen um euch Rezepte sowie Fotos zu liefern.
Habe auch vor in naher Zukunft das leckere Mushi-Pan-Rezept von Amato zu machen und zu dokumentieren. Das geht allerdings nur, wenn ich gutes Licht habe... Also Geduld! ^_^
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 900 000 Klicks! *__* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button Verzeichnis für Blogs
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes